Porträt

Unser Umgang
zurück

Was mir wichtig
ist für uns …

Als Personal Coach definiere ich mich als Begleiterin, Zuhörerin, Spiegelnde, Impulsgeberin, Bewegungshilfe und Hebamme. Ich bin Seminarleiterin und definiere mich als Beratende, Erfahrungsfundus, Wissensquelle und Trainingspartnerin.

Ich stehe zu meinen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, indem ich Verantwortung für mich übernehme. Ich bin mir meiner Erfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten bewusst und bestrebt, diese persönlich und beruflich zu ergänzen und zu erweitern. Ich stehe zu meinen Unmöglichkeiten, lerne sie zu erkennen, sie als solche zu akzeptieren und wenn angemessen, sinnvoll zu verändern. Dabei ist mir Selbsterfahrung, Feedback und Supervision behilflich.

Ich gehe stets von mir und meinen Klienten/ Kunden aus. Coachings und Seminare sind eine gemeinsame Bearbeitung eines Anliegens oder eines Lernzieles. In meinem Verständnis und meiner Haltung bedeutet das, dass wir Partner auf Zeit sind, die angemessen nach Persönlichkeit, System und Ort die Erfüllung – das Gelingen des Anliegens anstreben. Dazu nutze ich das Spektrum meines Könnens, welches dem Klienten/ Kunden und seinem Anliegen entspricht. Ich bewahre meine Offenheit, mich während des Arbeitsprozesses zu bewegen, um mögliches, weiteres und förderliches Können einfließen zu lassen.

Ich bin frei von Bewertungen und Urteilen. Ich nehme meine Klienten/ Kunden so wie sie sind. Ich würdige ihr Hier und Jetzt als das, was es ist – als berechtigt. Ich biete ihnen Perspektivwechsel, den Spiegel, andere Rahmen zu ihren Anliegen, um mit ihnen nach dem Öffnenden zu suchen.

Ich fokussiere das Anliegen – lösungsorientierte Mögliche, das Sinnvolle und Förderliche, damit sich die Klienten/ Kunden ihrem Tempo entsprechend wieder ohne mich bewegen können.

Ich grenze mich von Aufträgen ab, wenn ich aus ethischen, moralischen, persönlichen, fähigen und kompetenten Gründen mit diesen nicht konform gehe. Ich grenze mich von Therapie generell ab.

Ich bin ein Wirkfaktor von vielen innerhalb von Coaching und Seminaren. Coaching und Seminare ist eine Interaktion und die Gestaltung einer Beziehung nach klaren Regeln. Ich bleibe in der Arbeit mit Klienten und Kunden beweglich und wechsle die Perspektive. Ich arbeite förderlich und frage und rede so, dass es für die Veränderungsarbeit im positiven Sinne weiterführend ist. Ich interveniere angemessen und präzise mit meiner Haltung, unangemessen und unpräzise werden zu dürfen. Ich definiere Grenzen und beende das Coaching oder die Seminare rechtzeitig.

Ich vertrete Coaching als Gesundheitsprävention und Seminare als Persönlichkeitsförderung und Entwicklung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner